die einfache Art des Ablesens

Funk-Wasserzähler

Bei uns erhalten Sie funkfähige Aufputz-/Unterputz-systeme oder Ventil- und Badewannenzähler für spezifische Anwendungslösungen zur dauerhaften Verbrauchsabrechnung. Durch die Ausstattung von Funk-Wasserzähler lassen sich die gesamten Verbrauchsdaten einer Liegenschaft bequem erfassen. Die am häufigsten eingesetzte Variante sind mechanische Wasserzähler mit einer entsprechenden Vorrüstung zur Montage von Funkmodulen. Hierbei lassen sich Wasserzähler schnell und ohne großen Aufwand auf Funk nachrüsten.


Q-water 5.5 - elektronischer Wasserzähler

Mit dem neuen voll-elektronischen Wasserzähler Q-water 5.5 und dem integrierten Funkmodul messen wir nicht nur zuverlässig den Kalt- und Warmwasserverbrauch Ihrer Objekte, wir erkennen dank seiner Meldung von Dauerdurchflüssen auch mögliche Leckagen. Neben den Verschraubungs-Wasserzähler stellen wir Ihnen eine breite Auswahl an Messkapsel-Varianten für die gängigsten Einrohr-Anschlussteile aller namenhaften Hersteller zur Verfügung. Das Aufsetzen und Parametrieren von Funkmodulen entfällt.

Q-water 5.5 Merkmale

  • Hoher Schutzgrad (IP 68)
  • Vorwärts- Rückwärtszählung
  • manipulationssicher aufgrund elektronischer Abtastung
  • Erkennung und Meldung von Dauerdurchfluss
  • Speicherung von Monatswerten
  • 8-stelliges LC-Display

Wasserzähler unterliegen der Eichpflicht und müssen spätestens bei Kaltwasser (KW) nach 6 Jahren und bei Warmwasser (WW) nach 5 Jahren ausgetauscht werden.


Messen was fließt

Standard-Wasserzähler

Wohnungswasserzähler unterscheidet man hinsichtlich des Messprinzips in Einstrahl-ausführung (Aufputz=AP) und Mehrstrahl-ausführung (Unterputz=UP). Sie sind direkt mit dem Rohrnetz verbunden und werden visuell über die Anzeige des Rollenzählwerks abgelesen. Um Ihnen auch nachträglich die Möglichkeit zu geben, Ihre Liegenschaft über ein entsprechendes Funksystem umzustellen, erhalten Sie von uns nur noch nachrüstbare Wasserzähler.

Arten gängigster Wohnungswasserzähler sind:

  • Aufputzzähler (Verschraubungsausführung)
  • Unterputzzähler (Messkapselausführung)
  • Ventilzähler
  • Dusch-/Badewannenzähler (Mischbatterie)
  • Eckventilzähler
  • Waschmaschinenzähler

Gängige Messkapsel-Zähler

Bezeichnungen nach MID (Europäische Messgeräterichtlinie)

Mess­kapsel­zähler­Varianten

Gewinde Bezeichnung
Anschluss- IST G2 Ista (Koax 2")
Anschluss- TE1 M62x2 Techem
Anschluss- A34 M77x1,5 Allmess/Kalorimeta
Anschluss- MOC/MOE M65x2 ABB/Elster/Andrae
Anschluss- HT2 M66x1 307/1
Anschluss- HT3 M64x2 307/2
Anschluss-MET M64x2 Metrona K3/W3
Anschluss- MB3 M76x1,5 MB3
Anschluss- MB2 M80x1,5 MB2
Anschluss- DM1 M60x2 Deltamess
Anschluss- MUK G2 1/4

PolluMuk

Anschluss- WE1 M78x1,5 Wehrle/Rossweiner/ZR-Neptun
Anschluss- WGU M66x1,25 Wasser-Geräte

 

 

Nach den anerkannten Regeln der Technik sollten Wasserzähler durch eine Absperrvorrichtung vom restlichen Rohrnetz abgetrennt sein, um einen problemlosen Austausch zu gewährleisten.


Wasserzähler Zubehör

Abgerundet wird unser Wasserzählerprogramm durch entsprechendes Zubehör wie z.B. Verschraubungen für die Anschlussgewinde der Aufputzzähler. Für die jeweiligen Unterputzzähler stehen Chromabdeckungen, Chromgriffe (Bausatz II) oder Einrohr-Anschlussstücke bzw. Montageblöcke zur Verfügung.

Wasserzähler für zahlreiche Anwendungsfälle

Hauswasserzähler

Mehrstrahl-Nassläufer / Trockenläufer

Für große geforderte Wassermengen kommen Hauswasserzähler als Nassläufer oder Trockenläufer zum Einsatz. Bei der Auswahl der jeweiligen Zählergröße ist auf die waagerechte oder senkrechte Einbauart zu achten. Herkömmliche Zählergrößen sind von Q3: 2,5m³/h bis Q3: 25m³/h bei uns lieferbar.

 


Unsere Modularis Hauswasserzähler sind durch eine vorhandene Aussparung im Messeinsatz jederzeit mit Fernauslese-Modulen (Impuls / M-BUS) nachrüstbar, ohne Verletzung der Eichung. Die Module werden mit einer Sicherungsplombe ausgestattet.
Bei einem Zählerwechsel können die Module weiter verwendet werden.

Beschreibung

  • Modulsteckplatz für Fernauslesekomponenten
  • Wassertemperaturen von 30°C und 90°C
  • Einbaulage horizontal, vertikal
  • Gewinde- oder Flanschausführung
  • Betriebsdruck PN 16 nach DIN 2401
  • 8-stelliges Rollenzählwerk mit 3 Nachkommastellen
  • EG-Zulassung oder MID konformitätsbewertet
  • Metrologische Klasse: A/R40 (Optional B/R80 und C/R160)

Große Wassermengen präzise erfasst

Großwasserzähler

Großwasserzähler (Woltman/Verbundzähler) werden in Versorgungsleitungen zur Messung von sehr hohen Durchflüssen bei geringem Druckverlust verwendet. Zielgruppe sind Stadtwerke und Industrie.

Optional besteht die Möglichkeit, über einen Impuls­geber die erfassten Verbrauchsdaten auf ein zentrales Fernauslesesystem oder die Gebäude-leittechnik aufzuschalten.


Verbundwasserzähler bestehen aus einem Hauptzähler (Großwasserzähler) und einen kleineren Nebenzähler (i.d.R. 2,5m³/h). Bei kleinen Durchflüssen ist der Hauptzähler durch eine dicht schließende Umschaltklappe verschlossen. Das Wasser fließt dann nur durch den kleinen Nebenzähler. Bei höherer Durchflussmenge öffnet die Klappe und gibt den Hauptzähler frei. Nun laufen beide Zähler parallel. Zur Ermittlung der durchgeflossenen Wassermenge müssen stets beide Zähler abgelesen und die angezeigten Mengen addiert werden.

Eichfähiger Messeinsatz in einer Einheit austauschbar, bestehend aus: Messeinsatz-Hauptzähler, Umschaltventil, Messkapsel als Nebenzähler